Zurück zur Übersicht

Aktion Mensch – Jede/r verdient ein erfülltes Leben

von Dr. Eva Kinast — 10. Dezember 2019 — Kategorie: Selbststeuerung
Aktion Mensch – Jede/r verdient ein erfülltes Leben - News

Reden wir heute doch mal über sogenannte “wohltätige Zwecke”. Anlass ist die Tatsache, dass mir „Aktion Mensch“ zu meiner großen Freude angeboten hat, ihr Siegel auf meiner Website und in meiner E-Mail-Signatur zu platzieren. Da ich dem mehr als gerne nachkomme, möchte ich ein paar Worte zum Hintergrund sagen.

Ein Jahreslos der Aktion Mensch als Dankeschön

Schon länger unterstütze ich die Organisation Aktion Mensch regelmäßig. Jede/r Teilnehmer/in, die sich die Mühe macht, eine Referenz für meine Website zu schreiben, erhält nämlich ein Jahreslos der Aktion Mensch von mir. Eine schöne Aufmerksamkeit, wie ich finde: Die wöchentliche Gewinnchance sorgt über eine lange Zeit für Spannung und niemand muss sich mit  irgendwelchem Kram herumschlagen, den er/sie gar nicht braucht.

Neben den praktischen Erwägungen habe ich diesen Weg des Schenkens aber vor allem aus Überzeugung für die Sache Aktion Mensch gewählt. Wie alle wissen, die meine Arbeit kennen, beruht die Boudewijn-Vermeulen®-Methode auf der Erkenntnis, dass erst die Gesamtheit von Körper, Emotionen und Verstand den Menschen ausmacht. Das bedeutet, dass all diese Elemente angesprochen werden können und müssen, damit eine optimale Entwicklung möglich wird. Gleichzeitig folgt daraus natürlich auch, dass sich bei einer Einschränkung eines dieser Elemente immer noch enorme Potentiale über die anderen „Kanäle“ erschließen lassen.

Aktion Mensch hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit körperlichen, psychischen oder intellektuellen Herausforderungen zu fördern und ihnen ein erfülltes Leben zu ermöglichen. Ein lohnendes Ziel, das meine Werte vertritt und für das ich mich einsetzen möchte. Weil es sich mit meinen eigenen Fähigkeiten und Kenntnissen aber nur teilweise oder auch gar nicht erreichen ließe, wähle ich den Weg der materiellen Unterstützung. Natürlich hoffe ich, dass die Veröffentlichung des Siegels ebenso wie dieser Beitrag andere motiviert, es mir gleichzutun. In diesem Sinne: Tue Gutes, und rede darüber!

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:

  1. Kunst und Coaching
  2. Ein Blumenstrauß zum Abschied nach dem Coaching
  3. Resilienz: das Positive in der Krise sehen
  4. Führung braucht Begegnung – Die hohe Schule des Erwachsenseins
  5. Buchempfehlung: Alle meine Wünsche – auch für Coaches und Führungskräfte
  6. Filmtipp „Die stille Revolution“ – Großes Kino für Führungskräfte
  7. Beachtung: Das A und O der Mitarbeiterführung
  8. Feierabend machen
  9. Holen Sie sich Ihre Farbe zurück
  10. Heute ein Eis: Wie Sie sich selbst gekonnt belohnen
  11. Dankbarkeit macht fit fürs Leben

 

Teilen