Zurück zur Übersicht

Coach-Aufbau-Ausbildung: Voice Dialogue im Zwei|Kräfte®-Prozess nach Boudewijn Vermeulen

von Dr. Eva Kinast — 27. Oktober 2020 — Kategorie: Voice Dialogue
Voice Dialogue im Zwei Kräfte-Prozess nach Boudewijn Vermeulen in der Coach-Aufbau-Ausbildung - News

Postgraduate Modul 1 der Coach-Aufbau-Ausbildung ist kürzlich zu Ende gegangen – aus diesem Anlass möchte ich etwas ausführlicher über den Zwei|Kräfte®-Prozess sprechen. Weshalb gehört die Arbeit mit den Zwei Kräften zu den drei zentralen Elementen der Boudewijn-Vermeulen®-Methode? Und weshalb braucht es ein eigenes Aufbau-Modul, um sie zu erlernen?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zunächst muss der Coach erst einmal herausfinden, welche zwei Kräfte er mit seinem Coachee unter die Lupe nimmt. Denn es sind natürlich keineswegs nur zwei, sondern eine Vielzahl von inneren Kräften, die unser Handeln und unsere Entscheidungen ständig beeinflussen. Dabei will uns keine unserer inneren Kräfte schaden. Sie alle haben ein „Mitspracherecht“, weil sie uns entweder stärken oder aber schützen sollen.

Leider sind damit auch Konflikte vorprogrammiert. Boudewijn Vermeulen ging von der Hypothese aus, dass der gegensätzliche Zug unterschiedlich motivierter Kräfte zu einem Patt führen kann. Wir stehen still, unsere Entwicklung stagniert. Erst indem wir uns mit den relevanten Kräften auseinandersetzen, wird Bewegung möglich. Dann können wir nämlich versuchen, die eigentlich legitimen Bedürfnisse einer Kraft, die uns unbewusst gelähmt hat, auf produktivere Weise zu befriedigen.

Der Knackpunkt liegt also in der Auswahl der richtigen zwei Kräfte für den Prozess. Hilfreiche Fragen können sein: Was treibt mich an, was bremst mich aus? Was macht mich stark, was macht mich schwach? Oft ist das konkrete Problem, dass die Klient*innen ins Coaching geführt hat, ein guter Ausgangspunkt. Trotzdem erfordert der Entscheidungsprozess viel Umsicht und Reflexionskompetenz des Coachs, denn die meisten Klient*innen versuchen – natürlich ohne böse Absicht – zwei Kräfte auszuwählen, deren relative „Entmachtung“ ihren Status quo möglichst nicht gefährdet.

Erst wenn diese Hürde genommen ist, kommt „Voice Dialogue“ ins Spiel: Meines Erachtens existiert keine effektivere Methode, um den inneren Kräften Raum und Sprache zu geben. Voice Dialogue verleiht jeder Kraft buchstäblich eine Stimme. Doch die Anwendung der Methode verlangt viel Souveränität und Erfahrung im Umgang mit herausfordernden Coaching-Situationen. Damit die notwendige Verarbeitungstiefe des Lernprozesses erreicht wird, habe ich das Postgraduate Modul 1 meiner Coach-Aufbau-Ausbildung dem Zwei|Kräfte®-Prozess – inklusiv dem Voice Dialogue – gewidmet.

Die Ergebnisse unserer Arbeit waren so motivierend, dass wir gleich einen Termin für Postgraduate Modul 2 – „Geld, Erfolg, Erfüllung“ – festgelegt haben: Es wird vom 04.-08. März 2021 auf Gut Sedlbrunn stattfinden. Der nächste Termin für das Postgraduate Modul 1 „Voice Dialogue im Zwei|Kräfte®-Prozess nach Boudewijn Vermeulen“ ist übrigens der 21.- 25. November 2022. Alle, die beide Coach-Aufbau-Module absolvieren möchten, weil sie das Prädikat „Certified Coach Boudewijn Vermeulen® – Advanced“ anstreben, merken die beiden Termine am besten gleich vor.

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:

  1. Prädikat „Certified Coach Boudewijn Vermeulen® – Associate“
  2. Coach-Ausbildung: Neun Absolventen und Absolventinnen haben ihr Zertifikat in der Tasche
  3. Hundert Referenzen sagen mehr als 1000 Worte
  4. Erfolgreiches Selbstmarketing für UnternehmerInnen
  5. Coaching – nehmen Sie es sportlich

 

 

Teilen