Zurück zur Übersicht

Erfolgreiches Selbstmarketing für UnternehmerInnen

von Dr. Eva Kinast — 3. Januar 2017 — Kategorie: Vermeulen-Analyse-Modell
Erfolgreiches Selbstmarketing dank Coaching - Tools

Selbstmarketing – ein Coaching-Thema

Selbstmarketing ist auch immer wieder ein Coaching-Thema. Dies gilt für Führungskräfte in Unternehmen, aber auch für UnternehmerInnen und Selbstständige. Werfen Sie doch mal einen Blick auf diesen Coachingbereich.

„(Fast) jedes Problem ist ein Beziehungsproblem.“ (Boudewijn Vermeulen)

Im Coaching bearbeiten wir die kritische Beziehung(en). Dadurch öffnen wir das Problem hin zu einer Lösung. In der Regel löst sich das Problem anschließend wie von selbst.

Besonders wichtig ist herauszufinden, welche kritische Beziehung lösungsaffin für Ihr Selbstmarketing ist. Dem Unternehmer bzw. der Unternehmerin stelle ich dazu im Vorgespräch die folgenden Fragen:

  • Von wem ist der Erfolg Ihres Unternehmens abhängig?
  • Wem geben Sie die Schuld, dass Ihr Unternehmen nicht erfolgreich ist?
  • Wem gegenüber müssen Sie Rechenschaft über den Erfolg Ihres Unternehmens ablegen?
  • Vor wem müssen Sie gut dastehen?

Im Leben eines Unternehmers bzw. einer Unternehmerin gibt es eine ganze Reihe von Beziehungen, die wir dann im Coaching bearbeiten, um uns dem Thema „Selbstmarketing“ zu nähern.

(Kritische) Beziehungen

Kunde – Beispiele: 1) Bestehender Kunde, mit dem es gut läuft. 2) Bestehender Kunde, mit dem es schlecht läuft. 3) Wunsch-Kunde (Hier malt man sich den Kunden differenziert, detailliert, konkret, mit allen Facetten aus. Mit wem möchte man eigentlich zusammenarbeiten?) Ziel: Erkennen, wer der richtige Kunde für das eigene Unternehmen ist.

Wettbewerber – Beispiel: Realer Wettbewerber, bei dem man den Konkurrenzdruck spürt und vielleicht vor Neid erblasst. Ziel: Fokussierung auf eigene Potenziale und Stärken und Erkennen von eigenen Alleinstellungsmerkmalen.

Eigenes Unternehmen – Beispiel: Das eigene Unternehmen mit Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen, Strukturen, Prozessen, Standorten, Produkten oder Dienstleistungen, Gewinnen, Umsätzen etc. Ziel: Differenzierung zwischen der Person des Unternehmers bzw. der Unternehmerin und dem eigenen Unternehmen.

Aufsichtsrat – Beispiel: Ein Mitglied des Aufsichtsrats, der für oder gegen eine für Sie wichtige Sache stimmen kann. Ziel: die gefühlte Abhängigkeit lösen.

(Ehe-)Partner – Beispiel: Der Partner sagt “Dein Unternehmen läuft zwar gut. Aber durch die hohen Investitionen bleibt nichts übrig. Wir können uns nicht einmal einen Urlaub in der Karibik leisten.” Ziel: Sich frei machen von den enttäuschten Erwartungen des Partners. Diese blockieren Sie nur.

Das Vermeulen-Analyse-Modell® für Ihr Selbstmarketing

Ich arbeite mit dem Vermeulen-Analyse-Modell. Dabei lege ich offen, welche Glaubenssätze, Muster und Anteile das Handeln steuern.

Wir projizieren auch unsere eigenen Anteile, Muster und Glaubenssätze auf andere und entwickeln entsprechende Erwartungen, die dann meist nicht erfüllt werden.

Durch die Klärung der Beziehungen werden diese Projektionen offengelegt. Wir erkennen uns selbst und auch unsere eigenen Stärken, Schwächen, Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse. Wir wissen dann, wofür wir selbst sorgen müssen, um erfolgreich zu werden.

So wirkt das Coaching für Ihr Selbstmarketing

    • Sie kennen Ihre eigenen Ziele und Wünsche.
    • Sie handeln eigenverantwortlich.
    • Sie steuern sich selbst.
    • Sie handeln unabhängig.
    • Sie entscheiden.
  • Sie sind frei.

Ihr Nutzen

  • Erfolg
  • Gewinne
  • Gelassenheit
  • Ruhe
  • Selbstbewusstsein

Wenn Sie Interesse und Bedarf an einem Coaching zu den aufgeführten Themen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:

  1. Das Vermeulen-Analyse-Modell® – für Michael Sandvoss Problemlösung de luxe
  2. Perfektes (Selbst)Coaching mit nur zwei Fragen
  3. Zeit sparen durch Entscheidungs-Coaching
  4. Coaching – nehmen Sie es sportlich
  5. Einfach machen
  6. Leadership Tipp – Klare Leseempfehlung: 31

 

Teilen